Führung Jubiläumsgrat

Der Jubiläumsgrat – als Traum vieler Bergsteiger thront er schon von weitem sichtbar über Garmisch Partenkirchen. Der Grat von der Zugspitze zur Alpspitze ist lang und teilweise ausgesetzt. Am Seil des Bergführers lässt sich der Grat in seiner vollen Pracht genießen.

Wir treffen uns um 7.00 Uhr an der Talstation der Alpspitzbahn. Dort lassen wir ein Auto stehen und fahren gemeinsam weiter zur Eibseebahn. Auf knapp 3000m Höhe, an der Bergstation der Zugspitzbahn, legen wir unsere Ausrüstung an und starten in den ca. 8 km langen Grat. Vor uns liegen ca. 1000hm Aufstieg und ca. 1800hm Abstieg sowie Schwierigkeiten bis UIAA 3. Der Grat ist teilweise sehr ausgesetzt und nur teilweise versichert. Vorbei geht es an der inneren, mittleren und äußeren Höllentalspitze zur Biwakschachtel auf 2684m. Weiter geht es über die Vollkarspitze und Grieskarscharte bis kurz unterhalb des Alpspitzgipfels. Der Abstieg erfolgt über die Alspitzferrata oder die Ostschulter zur Bergstation der Alpspitzbahn. Die Tour fordert auf alle Fälle den ganzen Bergsteiger und die Einkehr am Ende der Tour ist auf alle Fälle verdient.

Den Jubiläumsgrat ist auch ein anspruchsvolles Winterziel. Näheres dazu hier: Tour im Winter

  • Länge

    ca. 8km

  • Höhenmeter

    Aufstieg: ca. 1000hm

    Abstieg: ca. 1800hm

  • Schwierigkeit

    max. UIAA 3

  • Zeit

    Gehzeiten von ca. 6-9h

  • Jahreszeit

    Juni-Oktober

    Februar-April

Preis

520,- € pro Person bei 1 Person
(499,- € bei Buchung bis 4 Wochen im voraus)

Infos

Stelle eine unverbindliche Anfrage
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

  • Führung und Organisation

  • Sicherheitsausrüstung falls notwenig

    Die Sicherheitsausrüstung besteht aus Helm, Gurt, Klettersteigset und Steigeisen.

  • null

    Bergfahrt auf die Zugspitze & Talfahrt vom Osterfelder

    ca. 30,-

  • Tagesverpflegung & Getränke

Wir brauchen

Wir brauchen ca. 6-8 Stunden von der Zugspitze bis zur Bergstation der Alpspitzbahn. Die Kletterstellen bewegen sich maximal im unteren dritten Grad.

ca. 1000hm Aufstieg und ca. 1800hm Abstieg

Trittsicherheit

Schwindelfreiheit

Die Kletterstellen

bewegen sich maximal im unteren dritten Grad. Weite Teile des Jubiläumsgrates sind ausgesetzt und nicht versichert. Trittsicherheit  und Schwindelfreiheit sind hier gefragt.

Insgesamt

warten ca. 1000hm Aufstieg und ca. 1800hm Abstieg

Einzelführung oder zu zweit?

Der Jubiläumsgrat ist eine lange und anspruchsvolle Tour. Normalerweise wird die Tour von uns nur noch mit einem Gast, und nur in Ausnahmefällen, mit zwei Gästen am Seil geführt. Mit einem Gast ist die Tour gut absicherbar und mit einem vertretbaren Risiko für Bergführer und Gast zu bewältigen. Mit zwei Gästen ist das definitiv nicht so und das Ganze gestaltet sich um ein Vielfaches gefährlicher. Um die Tour zu zweit zu machen, solltet Ihr schon Erfahrung im gemeinsamen gehen am kurzen Seil haben und Euch bewusst sein, das der Bergführer die nötige Sicherheit nicht immer gewährleisten kann.

  • Knöchelhohe Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Hüftgurt
  • Helm
  • 1 lange Bandschlinge
  • 1 HMS Karabiner Hardshell Jacke
  • evtl. Softshell Jacke evtl. Weste
  • Fleece Jacke
  • Softshell Hose
  • Mütze oder Stirnband
  • evtl. dünne Handschuhe
  • 20-30l Rucksack
  • Kamera
  • Geldbeutel
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Lippenschutz
  • Tagesverpflegung zB.: Müsliriegel Getränke mind. 2 l
  • Handy
Leistungen
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

  • Führung und Organisation

  • Sicherheitsausrüstung falls notwenig

    Die Sicherheitsausrüstung besteht aus Helm, Gurt, Klettersteigset und Steigeisen.

Zusatzkosten
  • null

    Bergfahrt auf die Zugspitze & Talfahrt vom Osterfelder

    ca. 30,-

  • Tagesverpflegung & Getränke

Anforderungen

Wir brauchen

Wir brauchen ca. 6-8 Stunden von der Zugspitze bis zur Bergstation der Alpspitzbahn. Die Kletterstellen bewegen sich maximal im unteren dritten Grad.

ca. 1000hm Aufstieg und ca. 1800hm Abstieg

Trittsicherheit

Schwindelfreiheit

Die Kletterstellen

bewegen sich maximal im unteren dritten Grad. Weite Teile des Jubiläumsgrates sind ausgesetzt und nicht versichert. Trittsicherheit  und Schwindelfreiheit sind hier gefragt.

Insgesamt

warten ca. 1000hm Aufstieg und ca. 1800hm Abstieg

Einzelführung oder zu zweit?

Der Jubiläumsgrat ist eine lange und anspruchsvolle Tour. Normalerweise wird die Tour von uns nur noch mit einem Gast, und nur in Ausnahmefällen, mit zwei Gästen am Seil geführt. Mit einem Gast ist die Tour gut absicherbar und mit einem vertretbaren Risiko für Bergführer und Gast zu bewältigen. Mit zwei Gästen ist das definitiv nicht so und das Ganze gestaltet sich um ein Vielfaches gefährlicher. Um die Tour zu zweit zu machen, solltet Ihr schon Erfahrung im gemeinsamen gehen am kurzen Seil haben und Euch bewusst sein, das der Bergführer die nötige Sicherheit nicht immer gewährleisten kann.

Ausrüstung
  • Knöchelhohe Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Hüftgurt
  • Helm
  • 1 lange Bandschlinge
  • 1 HMS Karabiner Hardshell Jacke
  • evtl. Softshell Jacke evtl. Weste
  • Fleece Jacke
  • Softshell Hose
  • Mütze oder Stirnband
  • evtl. dünne Handschuhe
  • 20-30l Rucksack
  • Kamera
  • Geldbeutel
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Lippenschutz
  • Tagesverpflegung zB.: Müsliriegel Getränke mind. 2 l
  • Handy
weitere Impressionen
Webcam

Wo geht's hin...