Touren auf die Zugspitze

null

Die Zugspitze ist mit ihren 2962m der höchste Berg der Wettersteins und ganz Deutschlands. Schon 1820 erstbegangen, ist die Zugspitze noch keineswegs langweilig und bietet auch heute noch etwas für jeden Geschmack.

So lässt sie sich auf dem Klettersteig durch das Höllental über einen der letzten Gletscher Deutschlands besteigen, über das Reintal bietet sie eine einfache 2-tägige Wanderung und über die neue Tour, die Eisenzeit, lässt sie sich auf historischen Spuren erklettern. Mit dem berühmten und anspruchsvollen Jubiläumsgrat thront die Zugspitze über Garmisch und wartet darauf, bestiegen, erwandert oder erklettert zu werden 😉

Für alle Touren gilt: Wenn du am Wochenende mit Hüttenübernachtung unterwegs sein möchtest, solltest du möglichst frühzeitig planen. Erfahrungsgemäß sind die Reintalangerhütte, die Höllentalangerhütte sowie das Kreuzeckhaus ca. 3-4 Monate im Voraus ausgebucht.

Hier findest du weitere Touren im Wetterstein

Im Wetterstein finden sich noch jede Menge andere interessante Touren. So lassen sich im Oberrheintal und im Schlüsselkar Klettergebiete finden, die Ihresgleichen vergeblich suchen. Es reiht sich Klassiker an vergessene Tour und Plaisirtour an Abenteuertour. Bekannt an Unbekannt. Im Reintal thront die im Schatten der Zugspitze stehende Hochwasser Nordwand, als höchste Nordwand der Ostalpen, über der Reintalangerhütte und schaut rüber auf den anspruchsvollen Blassengrat und die Alpspitze.

Egal ob Wandern, Klettersteig oder Klettern, ein Tag oder mehrere Tage – im Wetterstein lässt sich für (fast) jeden Geschmack die richtige Tour finden.